Skip to main content

Mobile Enterprise

Mobile Enterprise

Kaum eine IT-Disziplin wurde so fundamentalen Veränderungen unterworfen wie die Client IT. Der Client spielte bis 2010/11 eine eher untergeordnete Rolle, meist hoch standardisiert und im Wesentlichen als nicht strategisch bewertet. Diese Rolle hat sich inzwischen massiv verändert. Eine ganze Reihe unterschiedlicher Trends haben den Client in den Fokus gerückt, auch und insbesondere auf Geschäftsleitungsebene. Die wichtigsten Trends sind:

  • Consumerization, d.h. der Einsatz von Endgeräten in Unternehmen, die eigentlich für den privaten Gebrauch gedacht waren.
  • Zunehmende Mobilität der Mitarbeiter, mit veränderten Anforderungen an die entsprechenden Endgeräte.
  • Virtualisierung der Clients, um die zunehmende Komplexität der Endgeräte und ihrer Vielfalt überhaupt managen zu können.
  • „Bring your own Device“ Initiativen der Fachabteilungen und des Personalwesens
  • Innovative Managed Services und Cloud Angebote unterschiedlicher IT-Dienstleister

Diese Trends führen in vielen Unternehmen, nach einer mehr oder weniger langen Phase des „Ignorierens“ bzw. des „Verhinderns“ was letztlich nicht zu verhindern ist, zu einer völligen Neuausrichtung der Client Strategie. Dabei steht die komplette Client Strategie auf dem Prüfstand. Die wichtigsten Fragen in diesem Zusammenhang sind:

  • Wie sieht der optimale IT-Arbeitsplatz in seiner Gänze für unterschiedliche Mitarbeiter-Rollen aus?
  • Welche Formfaktoren werden heute und in absehbarer Zukunft von den Mitarbeitern benötigt?
  • Welche Services sollen (weiterhin) intern erbracht werden, welche an Dienstleister (Managed Service oder Outsourcing) vergeben werden?
  • Welche Management Werkzeuge werden benötigt?
  • Sollen „Bring your own Device“ Ideen umgesetzt werden?
  • Soll virtualisiert werden und falls ja, auf welcher Ebene?