Überblick

Security und Privacy sind und bleiben Top-Themen für den CIO. Betrachtet man die aktuellen Trendthemen in den Unternehmen wie beispielsweise Industrie 4.0, Social Business, Big Data, Mobile Enterprise, Cloud etc., so hat sich in den letzten Jahren die Security-Landschaft grundlegend verändert. Die Anzahl der möglichen Angriffspunkte, die Art der Angriffe, aber auch die Ressourcen und Rahmenbedingungen für die Umsetzung von Security-Maßnahmen und -Projekten in den Unternehmen verändern sich fortlaufend. Dabei wird die Entwicklung stark von internen und externen Faktoren getrieben, die wesentliche Einflüsse auf die Security im Unternehmen haben. Vor diesem Hintergrund startet die Research-Phase der dritten Auflage des „Security Vendor Benchmarks“ für Deutschland.

In der unabhängigen Studie untersucht die Experton Group im Rahmen eines Research- und Bewertungsprozesses die Security-Angebote aller relevanten Anbieter in Deutschland, die nach Portfolioattraktivität und Wettbewerbsstärke anhand einer Vielzahl von Kriterien bewertet werden. Neben der Anwenderbefragung und den Experten-Reviews bietet der Experton Group Security Vendor Benchmark eine weitere Dimension: Die sich verschärfende und von Anwendern oftmals unterschätzte Bedrohungslage fließt ebenso in die Bewertung ein wie die Vorgaben aus dem deutschen und europäischen Datenschutzrecht.

 

Die einzelnen Security-spezifischen Teilmärkte wurden innerhalb der jeweiligen Research Phasen verschiedener Benchmarks der Experton Group zwischen Q2 - Q4 2016 erhoben. Im Oktober und November werden die erhobenen Daten konsolidiert, validiert und spezifisch für die Darstellung im Security Benchmark bewertet. Je nach Bedarf werden zusätzliche Briefings zu den jeweiligen Themen durchgeführt. Die Sneak Preview Phase startet ab Mitte November. Die Veröffentlichung der konsolidierten Ergebnisse, mit Veröffentlichung ausgewählter Ergebnisse in der Presse, ist für Mitte Dezember 2016 geplant.