Skip to main content

Digital Transformation

Die v2.0 der digitalen Crème de la Crème der Anbieterlandschaft steht fest!

Der konsolidierte Benchmark zum Thema Digital Transformation für Deutschland zeigt die alteingesessenen und neuen IT-Anbieter in einem völlig neuen – aber hoch aktuellen - Blickwinkel: Die hochaggregierten Market Insight Quadranten zeigen die aktuelle Wettbewerbsfähigkeit sowie Portfolioattraktivität der hierzulande führenden IT-Anbieter.

Die Veröffentlichung von Ergebnissauszügen ist für März 2017 geplant [weitere Informationen]

Expertonale 2016

Die Experton Group Jahreskonferenz fand am 23. November 2016 im Hilton Frankfurt City Centre statt.

Diskutiert wurde, was die aktuellen Herausforderungen der ICT-Organisationen sind und wer derzeit die besten Lösungen bietet? 

Disruptive Technologien, unaufhörlicher Vormarsch der Cloud- und SaaS-Lösungen, IoT, Social Collaboration und Workspace of the Future – Segmente, die zum großen Bild der firmenspezifischen digitalen Transformation zusammengesetzt werden müssen.  [mehr]

Die Transformation der eigenen IT-Infrastruktur zu einem Colocation-Dienstleister ist eine attraktive Alternative zum eigenen Rechenzentrum

Wolfgang Heinhaus

Wolfgang HeinhausViele Rechenzentren in Unternehmen sind inzwischen in die Jahre gekommen. Durch Virtualisierung auf allen Ebenen und einer damit möglichen reduzierten Anzahl von physikalischen Infrastrukturkomponenten wurde zwischenzeitlich für Entlastung gesorgt. Inzwischen kommen die Rechenzentren aber häufig wieder an Kapazitätsgrenzen (Platz, Stromversorgung, Kühlung etc.), so dass über eine Ertüchtigung oder einen Neubau des Rechenzentrums nachgedacht werden muss. In vielen Fällen ist allerdings ein Housing- oder Colocation-Ansatz wirtschaftlich sinnvoller und insbesondere schneller umzusetzen.

Housing bzw. Colocation ist der Begriff für die Unterbringung von kundeneigenen IT-Systemen wie Servern und Speichersystemen im Rechenzentrum eines Dienstleisters. Der Dienstleister stellt das notwendige LAN-Netzwerk sowie die WAN-Anbindungen zur Verfügung. Die IT-Systeme werden in dafür geeigneten Räumen betrieben. Die Anbieter verfügen über ein hohes Maß an Sicherheit in Ihren Gebäuden, was oft in eigenen Datacentern nur mit großem Aufwand und Kosten erreicht werden kann. Klimatisierung, redundante Stromzufuhr, eine mehrfach abgesicherte unterbrechungsfreie Stromversorgung, redundante Netzersatzanlagen, zentrale Löschanlagen sowie eine Videoüberwachung gehören zur Standardausstattung eines Rechenzentrums und sorgen für eine hohe Verfügbarkeit. Qualifiziertes Personal überwacht die Systeme und behebt auftretende Probleme rund um die Uhr. Es werden Racks für einzelne Systeme, Cages als eigener abgetrennter Bereich bis hin zu Suites (Rechenzentrum im Rechenzentrum) angeboten. Flächenerweiterungen bei Ausdehnung der eigenen IT-Infrastruktur sind kein Problem. Die Anbieter verfügen über ausreichende Reserveflächen. Der Zugang wird mit einer aufgezeichneten Zutrittskontrolle gesichert.

Der Betrieb kann weiterhin von den eigenen Administratoren ausgeführt werden. Die Dienstleister bieten auch einen Managed Service an, womit dem Kunden vereinbarte Routineaufgaben abgenommen werden können wie beispielsweise die Datensicherung, Patches einspielen, Hardware austauschen. Oft sind die Standorte in der Nähe des Kunden angesiedelt. In diesem Fall reicht ein Dark-Fibre-Kabel vom Kunden zum Datacenter des Dienstleisters dabei müssen nicht einmal die IP-Adressen umgestellt werden. Die Dienstleister haben in ihren Datacentern mehrere Carrier gehostet, die in kürzester Zeit DFÜ-Leitungen zu anderen Destination zur Verfügung stellen können und verfügen über  Verbindungen zu den wichtigsten Internetknoten - nicht unwichtig, wenn irgendwo auf der Welt eine neue Niederlassung kurzfristig eröffnet werden soll. Das Interesse hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen und wird sich in den nächsten Jahren noch verstärken. Der Zuwachs wird auf jährlich 15 Prozent in den nächsten fünf Jahren prognostiziert.

Die Experton Group hat Mitte 2016 den Colocation-Markt analysiert. Dabei hat sich gezeigt, dass die Dienstleistungen einen hohen Reifegrad erreicht haben. Die Portfolio-Attraktivität ist in den Bereichen der Datacenter-Ausstattung und -Sicherheit sowie Delivery vergleichbar, unterscheidet sich jedoch in Bezug auf die angebotenen Server-Flächen sowie die Anzahl der Datacenter in Deutschland und global. Ein weiterer Aspekt, der bei der Bewertung berücksichtigt wurde, ist die Wettbewerbsstärke, bei der neben der Sichtbarkeit im Markt auch Marketing-Aktivitäten, Referenzen, Use Cases, und Partnerschaften eine große Rolle gespielt haben.

Housing Services

Abbildung: Positionierung der Anbieter von Housing Services. Quelle: Experton Group AG, 2016.

Interessant ist, dass sich neben den etablierten Anbietern wie Equinix, e-shelter und Interxion neue Anbieter wie die DARZ in kürzester Zeit etablieren können und in kurzer Zeit erfolgreich sind.

Information Services Group übernimmt Experton Group AG

Das Experton Group Angebot an subskriptionsbasierten Beratungs- und Marktforschungs-Dienstleistungen ergänzt und erweitert das ISG Offering um neue Beratungskompetenzen

Die Information Services Group, Inc. (ISG) (NASDAQ: III), eines der führenden Marktforschungs- und Beratungshäuser im Informationstechnologie-Bereich, hat heute die Übernahme der Experton Group AG bekanntgegeben.

Die Experton Group mit ihren unabhängigen Beratern bietet kontinuierliche Marktforschungs- und Beratungs-Services. Der Fokus liegt auf dem Gebiet der digitalen Transformation; das Angebot umfasst hochwertige Inhalte zu den Themen Mobility und Cloud Computing, Security, Big Data Analytics, Social Business, Sourcing, Industrie 4.0, SaaS-Plattformen und Infrastruktur [weitere Infos hier].