Überblick

Experton Group wird auch 2016 erneut den deutschen und Schweizer Cloud Markt in verschiedenen Cloud-Marktkategorien untersuchen. Die Ergebnisse werden in zwei zusammengehörenden, umfangreichen Studienteilen mit den wesentlichen Trends und den zugehörigen Market Insight Quadranten münden.

Studien-Setup:

Aufgrund der enormen Relevanz von Cloud Computing und der daraus resultierenden Vielzahl an komplexen Themengebieten die es zu analysieren und bewerten gilt, wird der diesjährige Cloud Vendor Benchmark 2016 in zwei Teilprojekte gegliedert.

Die zweigeteilte Studie wird rund 25 Marktkategorien umfassen und bewertet durchschnittlich über 160 relevante Anbieter. Somit verschaffen die beiden Studienbände Entscheidern einen Überblick über die wichtigsten Trends und die bedeutenden Anbieter rund um das Thema Cloud Computing in Deutschland und der Schweiz.

Themenaufteilung:

Das erste Teilprojekt "Cloud Transformation & Cloud Services (IaaS, PaaS, SaaS)" startet mit der Research-Phase Ende Januar 2016, die in Etappen bis März 2016 andauert. Das zweite Teilprojekt "Cloud Platforms und Technologies & Access Services" startet mit der Research-Phase im September, die in Etappen bis November andauert. Daraufhin folgen jeweils Analyse und Auswertung sowie Berichtlegung. Ausgewählte Ergebnisse werden der Presse im Juni/Juli für Teil 1 sowie im Dezember für Teil 2 vorgestellt.

  

Detailiertere Erläuterungen zu den näher untersuchten Marktsegmenten finden Sie hier.

Der Research-Prozess ist mehrstufig aufgeteilt und resultiert seitens Experton Group zum wiederholten Mal in einer Bewertung der relevanten Cloud-Anbieter.

Cloud Relevanz:

Cloud Computing ist der Klebstoff von morgen und Fundamentalkraft jeglicher Wirtschaftsaktivitäten. Die Bedeutung des Themas und zugleich auch das Facettenreichtum zeigen sich schon über folgende Fakten:

  • Cloud-Transformation gewinnt an Relevanz, weil Unternehmen Innovationskraft und Agilität aus neuen Sourcing-Optionen ziehen möchten
  • Akquisitionen und Fusionen sind an der Tagesordnung – wer nicht wagt der nicht gewinnt
  • Die Grenzen zwischen Public & Private Cloud Modellen verwischen – das Resultat sind immer häufiger Hybrid Clouds oder auch Community Clouds
  • Die Managed Private Cloud gewinnt auf Basis der steigenden Cloud Readiness auf Anwenderseite weiter an Attraktivität – dabei klettern die Anwender auf der Stack-Leiter immer höher und haben IaaS fest im Griff
  • Die Absicherung/Überwachung von Cloud-Infrastrukturen ist zentrales Anliegen jedes ernsthaften Cloud-Projekts – neben Performance und Latenz zählt also auch die Sicherheit, die sich primär in Ausfallsicherheit und Datensicherheit gliedert
  • Das Cloud-Marktvolumen stieg in 2015 auf 9,2 Mrd. € in Deutschland und wird auch in 2016 ungebremst wachsen.
  • Ungefähr 9% der gesamten IT-Ausgaben floßen in Cloud-Technologien, -Beratung und -Services.
  • Die Digitalisierung Geschäftsprozesse schreitet unaufhaltsam voran, so dass auch Cloud Marktplätze erwachsen werden. Das Wachstum (CARG), betrachtet von 2013 bis 2018, liegt hier bei 118%. Das Feld der Cloud Broker ist hierbei noch nicht berücksichtigt worden